logo
Startseite Sommelière Kaffeekunde Seminare Praxiswissen Kontakt Impressum
reiter
   
Startseite > Praxiswissen > Tipps und Tricks > Kaffee mahlen

Praxiswissen

Tipps und Tricks
Entfernung von Kaffeeflecken 1
Die Lagerung von Kaffee
Entfernung von Kaffeeflecken 2
Reinigung der Espressomaschine
Kaffee mahlen
Das Tampern
Die Mokkakanne

Rezepte

Kaffee mahlen

Alles begann im 9. Jahrhundert in Äthiopien. Nach dem Rösten wurden die Bohnen mit großen Steinplatten zermahlen. Ab dem 16. Jahrhundert verfeinerte man das Verfahren mit Hilfe eines Mörsers, bevor die Handmühle erfunden wurde. Die Mühlen wurden im Laufe der Zeit immer weiter verbessert und somit auch das Aroma des gemahlenen Kaffees. Denn erst beim Mahlen werden die ätherischen Öle freigesetzt, die leicht flüchtig sind. Also am besten erst kurz vor der Zubereitung mahlen. Dabei müssen Sie den Mahlgrad ihrer Mühle individuell an Ihre Maschine anpassen. Für Espressomaschinen sollte der Mahlgrad ziemlich fein sein, bei Handhebelmaschinen etwas gröber. Bei Filterkaffeemaschinen oder Brühung mit Handfilter bitte mittlerer Mahlgrad, für die Presstempelkanne den Kaffee grob mahlen. Merken Sie sich:
Tropfender Auslauf = Kaffee zu fein gemahlen oder zu hoch dosiert
Schneller Auslauf = Kaffee zu grob gemahlen oder zu niedrig dosiert

zurück
© Kaffeecoach Berlin. Alle Rechte vorbehalten.
scae
Ilona Schmidt ist SCAE autorisierte Trainerin,
SCAE zertifizierte Barista, SCAE zertifizierte Brew Masterin
Seminarraum zu vermieten